Willkommen auf der Website der Gemeinde Primarschule Bonstetten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

ADL-Bericht SchulnetzNach oben

Den ADL-Bericht finden Sie nachstehend als pdf zum downloaden

Dokument: ADL-Bericht.pdf (pdf, 1337.2 kB)

Audiopädagogische AngeboteNach oben

Im Rahmen der audiopädagogischen Förderung und Beratung wird die hörbeeinträchtigte Schülerin oder der hörbeeinträchtigte Schüler gestärkt, in dem Hör-, Verhaltens- und Lernstrategien reflektiert und geübt und Lerndefizite bearbeitet werden. Wichtig sind auch die Förderung der sozialen Integration und die Vermeidung von Isolation.

Dokument: Audiopaedagogische_Angebote.pdf (pdf, 339.3 kB)

BesuchsmorgenNach oben

Die Termine werden wir Ihnen zu Beginn des neuen Schuljahres jeweils bekanntgeben oder Sie können diese auf unserer Website nachlesen.

Um einen regulären und interessanten Unterricht gewährleisten zu können, sowie aus Platzgründen in Kindergärten und Schulzimmern bitten wir Sie, kleinere Geschwister nicht mit zu nehmen sowie die Besuche auf die zur Verfügung stehenden Daten zu verteilen.

Die Parkmöglichkeiten rund um unsere Schulanlage sind beschränkt. Deshalb sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie Ihr Auto zu Hause lassen und wie Ihre Kinder, zu Fuss oder mit dem Velo zur Schule kommen. Für das Verständnis danken wir Ihnen herzlich!

An den Besuchsmorgen steht während der 10-Uhr-Pause für die Eltern in der Bibliothek eine Kaffeeecke zur Verfügung. In dieser Pause haben die Eltern die Gelegenheit, sich mit dem in der Bibliothek anwesenden Leitungsteam auszutauschen.

ElternratNach oben

Die Elternmitwirkung ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Eltern und Schule.

Der Elternrat
– setzt sich für eine konstruktive und offene Zusammenarbeit zwischen den Eltern, den Lehrpersonen, der Schulpflege und allen anderen an der Schule tätigen Personen ein
– diskutiert aktuelle Fragen der Elternschaft und der Schule und bietet Mithilfe beim Lösen anstehender Probleme
– unterstützt die Schule bei Projekten und Anlässen.

Weitere Informationen unter Rubrik Elternrat

Download:
Reglement Elternrat

FSB Fachstelle für Schulbeurteilung der Bildungsdirektion Kanton ZürichNach oben

Nachfolgend finden Sie die Kurzfassung des Evaluationsberichts vom August 2016 zum downloaden

Dokument: Kurzfassung-Evaluationsbericht_August_2016.pdf (pdf, 2298.7 kB)

Integrative Förderung (IF)Nach oben

Die IF ist ein sonderpädagogisches Angebot, das auf allen Schulstufen angeboten wird. Sie unterstützt die Lehrpersonen, wenn besondere pädagogische Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern eine den Unterricht in der Regelklasse ergänzende integrative Förderung erfordern.

Dokument: IF-Konzept Bonstetten 2018 (pdf, 824.1 kB)

Integrative Schulung (IS)Nach oben

Von der Separation zur Integration  -  Das Prinzip der integrativen Förderung.

 

Dokument: Integrative_Schulung_IS.pdf (pdf, 283.4 kB)

Integrierte Sonderschulung in der Verantwortung der Regelschule (ISR)Nach oben

ISR – Integrierte Sonderschulung in der Verantwortung der Regelschule

Für Schülerinnen und Schüler mit sehr hohem Förderbedarf, welcher durch die Unterstüt- zungsangebote der Primarschule Bonstetten nicht abgedeckt werden kann, besteht die Möglichkeit einer integrierten Sonderschu- lung. Diese Schülerinnen und Schüler sind in die Regelklassen integriert und werden wäh- rend einiger Lektionen durch eine Heilpäda- gogin oder durch einen Heilpädagogen sowie durch eine Klassenassistenz unterstützt. Die Verantwortung dieser Integrationsform liegt bei der Primarschule Bonstetten.

 

http://www.vsa.zh.ch/internet/bildungsdirektion/vsa/de/schulbetrieb_und_unterricht/sonderpaedagogisches0/sonderschulung.html#subtitle-content-internet-bildungsdirektion-vsa-de-schulbetrieb_und_unterricht-sonderpaedagogisches0

Jahresbericht der Schulsozialarbeit 2017/2018Nach oben

Nachfolgend finden Sie den Jahresbericht der Schulsozialarbeit Primarschule Bonstetten 2017/2018
zum downloaden

Dokument: Schulsozialarbeit Jahresbericht SJ 17 18 (pdf, 326.6 kB)

Jokertage FormularNach oben

Das Formular zur Meldung von Jokertagen finden Sie nachstehend als pdf Datei zum downloaden

Dokument: Formular_Jokertage_2017.pdf (pdf, 91.0 kB)

Jokertage ReglementNach oben

Die Primarschule Bonstetten bietet den Schülern und Schülerinnen basierend auf dem Volksschulgesetz Jokertage an. Jokertage sind schulfreie Tage, welche ausserhalb der gesetzlich geregelten Absenzen beantragt werden können.
Diese Einrichtung vereinfacht die Dispensationspraxis für alle Beteiligten. Die ausführlichen Bedingungen sind im Reglement «Jokertage» ersichtlich.


Das Reglement Jokertage finden Sie nachstehend als pdf Datei zum downloaden

Dokument: Reglement Jokertage (pdf, 546.6 kB)

Logopädische TherapieNach oben

Die Logopädie befasst sich mit den Regelmässigkeiten und Auffälligkeiten des mündlichen und schriftlichen Spracherwerbs, der Stimme und des Schluckens.

Als pädagogisch-therapeutische Massnahme unterstützt die logopädische Therapie Kinder und Jugendliche in ihrer mündlichen und schriftlichen Sprachentwicklung. Sie fördert die sprachliche Kommunikationsfähigkeit und stärkt dadurch das Selbstvertrauen und die Persönlichkeitsentwicklung dieser Kinder und Jugendlichen.
Der Logopäde und die Logopädin arbeiten im Schulhaus 3 oder vor Ort in den einzelnen Kindergärten. Therapien werden nach Absprache mit den Eltern eingeleitet.

Dokument: Logopaedische_Therapie.pdf (pdf, 389.9 kB)

LäusebefallNach oben

Lausbefall ist kein hygienisches Problem. Läuse fühlen sich auch auf sauberer Kopfhaut wohl.

Wenn Sie bei Ihrem Kind Kopfläuse entdecken, informieren Sie die Lehrperson oder Schulverwaltung und zusätzlich Mittagstisch, Vereine, Hort etc. und Eltern von Spielkameraden.

Die Lehrperson vereinbart einen Termin mit der Lausfachfrau, die darauf in die Schule kommt und bei allen Kindern der Klasse eine Lauskontrolle durchführt. Die Eltern der befallenen Kinder werden schriftlich informiert, die übrigen Kinder der Klasse erhalten ein Läuse-Merkblatt für Eltern mit den aktuellsten Empfehlungen.

Informationen können unter www.kopflaus.ch abgerufen werden.

Informationen zum Befall von Kopfläusen finden Sie nachstehend als pdf Datei zum downloaden

Dokument: Kopflause_was_nun.pdf (pdf, 192.3 kB)

MedieninformationNach oben

Dokument: 20181108_MedienInformationsblatt.pdf (pdf, 102.7 kB)

Psychomotorik TherapieNach oben

Psychomotorik ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen. Die Psychomotorik-Therapie ist eine pädagogisch-therapeutische Massnahme, die Kinder und Jugendliche in ihrer motorischen Entwicklung unterstützt und ihre Fähigkeiten in den Bereichen Grobmotorik (Bewegungen des ganzen Körpers), Feinmotorik (manuelle Tätigkeiten) und Grafomotorik (Schreibfertigkeit) fördert. Dadurch stärkt sie das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen und leistet einen Beitrag an ihre Persönlichkeitsentwicklung.

Im Psychomotorikraum unserer Schule arbeitet die Therapeutin mit einzelnen Kindern oder mit Kleingruppen. Therapien werden nach Absprache mit den Eltern eingeleitet.

Dokument: Psychomotorik_Therapie.pdf (pdf, 378.1 kB)

Pädagogischen Bedürfnisse/MassnahmenNach oben

Materialen zu den Angeboten für Schülerinnen und Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen
zum downloaden

http://www.vsa.zh.ch/content/internet/bi/vsa/de/Schulbetrieb/Sonderpaeda/ordner3.html

Reglement: Absenzen und DispensationenNach oben

Wir bitten Sie, eine Absenz Ihres Kindes sobald als möglich mit Angabe des Grundes zu melden.

Für die Meldung stehen Ihnen in absteigender Reihenfolge folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Link «Absenzen» auf unsere Website

– gemäss Abmachung mit der Lehrperson.

Dauert die Absenz mehr als zwei Tage, so ist spätestens am Morgen des dritten Tages die Lehrperson oder die Schulverwaltung erneut zu informieren.

Das Reglement Absenzen und Dispensationen können Sie als pdf downloaden.

Dokument: Reglement Absenzen und Dispensationen (pdf, 371.6 kB)

Reglement: Benützung Schulanlage Primarschule BonstettenNach oben

Das Reglement für die Benützung der Schulanlage finden Sie nachstehend als pdf Datei zum downloaden

Dokument: Reglement Benutzung Schulanlage Bonstetten (pdf, 2298.8 kB)

Reglement: Schulergänzende BetreuungNach oben

Betriebsreglement Schulergänzende Betreuung im Schachenhort der Primarschule Bonstetten

Dokument: Betriebsreglement_Schulerganzende_Betreuung_Version_Final_SP_sign.pdf (pdf, 214.2 kB)

Reglement: SchulzahnpflegeNach oben

Zahnhygiene

Zweimal pro Jahr werden alle Klassen von einer Schulzahnpflegeinstruktorin besucht, die den Kindern richtiges Zähneputzen und Verant- wortungsbewusstsein gegenüber den eigenen Zähnen nahebringt. Für diese Stunden werden die Kinder von den Lehrpersonen aufgefor- dert, Zahnbürste und Becher mitzubringen.

 

Zahnuntersuch beim Schulzahnarzt

Frau med. dent. Petra Schweiger, Stallikerstrasse 6, 8906 Bonstetten führt alljährlich die Reihenuntersuchung für die Bonstetter

Schulkinder durch. Die Kindergarten- und die Unterstufenkinder werden klassenweise von ihrer Lehrperson in die Praxis begleitet.

Mittelstufenschülerinnen und -schüler werden zum Teil direkt in die Praxis bestellt oder von den Lehrkräften gruppenweise hingeschickt.

Weitere Bestimmungen bezüglich Schulzahnpflege finden Sie im Reglement über die Schulzahnpflege auf der Webseite www. primarschule-bonstetten.ch

Dokument: Reglement_Schulzahnpflege_unterschreiben_04.10.2018.pdf (pdf, 1100.4 kB)

Reglement: SchülertransportNach oben

Das Reglement Schülertransport finden Sie nachstehend als pdf-Datei zum downloaden

Dokument: Reglement_Schulertransport_unterschrieben_11.04.2019.pdf (pdf, 966.9 kB)

Reglement:Gewährung von Schulgeldreduktion auf Elternbeiträge an die Musikschule Knonaueramt, Klassen- und Skilager der Primarschule BonstettenNach oben

Reglement für die Gewährung von Schulgeldreduktion auf Elternbeiträge an die Musikschule Knonaueramt

Dokument: Reglement_Gewahrung_von_Schulgeldreduktion_auf_Elternbeitrage_an_die_Musikschule_Knonaueramt_unterschrieben_06.2019.pdf (pdf, 480.1 kB)

Religion und Kultur, ElterninformationNach oben

In der Beilage finden Sie die Elterninformation vom Volksschulamt betr. Religion und Kultur zum downloaden

Dokument: VSA_Elterninfo_Religion_und_Kultur.pdf (pdf, 1315.8 kB)

Schachenhort und Ferienhort: Gesuch für SubventionsbeiträgeNach oben

Gesuch für Subventionsbeiträge für den Schachenhort und Ferienhort

Dokument: Antragsformular_familienerganzende_Betreuung_ab_1.8.2017.pdf (pdf, 247.3 kB)

SchulhausregelnNach oben

Nachfolgend finden Sie die Schulhausregeln als pdf zum downloaden

Dokument: Schulhausregeln.pdf (pdf, 281.7 kB)

Schulinfo 2019/20Nach oben

Unsere Informationsbroschüre zum Schulbetrieb finden Sie nachstehend als pdf zum downloaden

Dokument: Schulinfo 2019/2020 (pdf, 317.4 kB)

SchulinselNach oben

Die Schulinsel bietet eine Auffangstruktur für Schülerinnen und Schüler die kurzfristig oder über eine befristete Zeit dem Unterricht nicht folgen können. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, sich wieder zu konzentrieren, ihr Verhalten zu reflektieren und sich auf die Anforderungen eines geordneten Unterrichts vorzubereiten.

Dokument: Konzept_Schulinsel_V2.pdf (pdf, 60.0 kB)

Schulischen Standortgespräch - Rolle der ElternNach oben

Die Entscheidung über sonderpädagogische Massnahmen wird von den Eltern, der Lehrperson
und der Schulleitung gemeinsam getroffen (§ 37 Abs. 1 Volksschulgesetz).

Dokument: SSG_Rolle_der_Eltern.pdf (pdf, 26.0 kB)

Schulisches Standortgespraech (SSG)Nach oben

Das Verfahren «Schulische Standortgespräche» beschreibt das strukturierte Vorgehen zur individuellen Standortbestimmung und zur Vereinbarung von Förderzielen.
Es unterstützt eine ressourcenorientierte Sichtweise und dient der Klärung, welche Massnahmen für eine Schülerin oder einen Schüler in der gegenwärtigen schulischen Situation angemessen sind.

Dokument: SSG_schulisches_Standortgespraech.pdf (pdf, 418.0 kB)

Schulleitung Jahresbericht zum Schuljahr 2018/2019Nach oben

Dokument: Jahresbericht_SL_1920.pdf (pdf, 319.4 kB)

Schulprogramm der Primarschule BonstettenNach oben

In der Beilage finden Sie das Schulprogramm für das Schuljahr 2015/16 bis 2019/20 der
Primarschule Bonstetten als pdf Datei zum downloaden.

Dokument: Schulprogramm_1516_-_1920.pdf (pdf, 229.3 kB)

Schulsozialarbeit KonzeptNach oben

 

Definition Kanton Zürich:

Schulsozialarbeit (SSA) ist Teil des Bildungssystems ("Bildung ist mehr als Schule"). Sie kommt aus der Disziplin Soziale Arbeit und ist ein eigenständiges Handlungsfeld der ambulanten Kinder und Jugendhilfe in der Schule gemäss E-KJHG (Stand Oktober 09) §1, §19, §14 und eine subsidiäre Bildungsleistung gemäss Bildungsgesetz §9. Das Volksschulgesetz (VSG §2 Abs. 2) und das Kinder- und Jugendhilfegesetz (E-KJHG §6) halten die Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule fest.

 

Schulsozialarbeit umfasst ein Set von sozialarbeiterischen Leistungen zugunsten der Schule bzw. eines Schulhauses/einer Schuleinheit als Lern- und Lebensraum. Die Adressaten dieser Leistungen sind die Schülerinnen und Schüler und alle schulischen Akteure (individuelle Dimension) sowie das Schulhaus/die Schuleinheit als Organisation (strukturelle Dimension). Die Leistungen werden nach den Methoden und Grundsätzen der Sozialen Arbeit erbracht.

Dokument: Konzept_Schulsozialarbeit_2019.pdf (pdf, 387.5 kB)

Ski- und SnowboardlagerNach oben

Auszug aus dem Reglement Klassen- und Skilager

 

Weitere Bestimmungen Ski- und Snowboardlager

12.     Teilnahme

1        Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler, welche die Mittelstufe der Primarschule Bonstetten besuchen.

2        Bei grosser Nachfrage werden die Anmeldungen der Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse in erster Priorität, diejenigen der Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse in zweiter Priorität, diejenigen der Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse in letzter Priorität berücksichtigt. Im Zweifelsfall entscheidet bei grosser Nachfrage das Los.

3        Es kann eine Warteliste geführt werden.

4        Bei freier Kapazität werden in Bonstetten wohnhafte Kinder, welche die Mittelstufe in einer auswärtigen Schule besuchen, aufgenommen.

5           Schülerinnen und Schüler, welche sich im Schulalltag nicht an die allgemeinen Regeln halten oder disziplinarisch aufgefallen sind, kann die Teilnahme am Ski- und Snowboardlager durch die Schulleitung verweigert werden.

13.       Kosten

1        Das Ski- und Snowboardlager wird aus den Elternbeiträgen und einem ergänzenden Beitrag der Primarschule Bonstetten finanziert.

2        Die Elternbeiträge werden anhand der errechneten Gesamtkosten festgelegt. Sie beinhalten den Transport zum Lager und wieder nach Bonstetten, die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung sowie die Benützung der Bergbahnen.

3        Die Bezahlung des Elternbeitrages hat bis Ende Januar zu erfolgen.

4        Die Primarschule Bonstetten leistet Beiträge gemäss Subventionsreglement.

14.     Anmeldungen

1        Die Anmeldung zum Ski- und Snowboardlager hat in schriftlicher Form zu erfolgen und ist  verbindlich.

2           Die Erziehungsberechtigten erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung für die Lagerteilnahme, weitere Informationen zum Lager sowie die Rechnung für den Elternbeitrag.

15.     Abmeldung

1           Eine Abmeldung hat schriftlich und begründet zu erfolgen.

2           Der bezahlte Elternbeitrag wird nur im Ausnahmefall und nur unter Vorlage eines Arztzeugnisses zurückerstattet. Für entstandene Umtriebe werden Kosten von CHF 50.00 verrechnet.

16.     Durchführung

1        Die Primarschule Bonstetten behält sich vor, Ski- und Snowboardlager aufgrund schlechter Schneeverhältnisse abzusagen. In diesem Fall wird der gesamte einbezahlte Elternbeitrag zurückerstattet.

 

Download: Elternmerkblatt

Tarifordnung: Schachenhort, Turnhalle Schachenmatten II und Mehrzweckräume Schulhaus II und IIINach oben

Die Tarifordnung des Schachenhortes, der Turnhalle Schachenmatten II und der Mehrzweckräume Schulhaus III und IV der Primarschule Bonstetten finden Sie in der Gebührenverordnung und dem Gebührentarif der Gemeinde Bonstetten

 

Zeugnisinformationen 1. ZyklusNach oben

Die gesetzlichen Bestimmungen sehen vor, dass die Lernleistungen in den einzelnen Fä- chern, die Lernentwicklung und das Verhalten (Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten) der Kin- der regelmässig beurteilt werden. Die Beurteilung soll als Unterstützung des Lernens erlebt werden. Sie steht im Dienst der Förderung des Kindes und seiner schulischen Leistungen.

Laut Zeugnisreglement werden an den Kindergarten- und an den 1. Klassen der Primarstufe keine Noten erteilt. Statt einer Benotung erfolgt jeweils ein Elterngespräch. Auf dem Zeugnisformular wird die Durchführung des Elterngesprächs bestätigt. In allen anderen Klassen werden zweimal jährlich, jeweils Ende Januar und auf Ende des Schuljahres, Zeug- nisse mit Noten ausgestellt.

Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte zum Zeugnis der Primarstufe sind auch zu finden unter "Publikationen"

Dokument: Zeugnis 1. Zyklus (Kindergarten - 2. Klasse) (pdf, 1830.4 kB)

Zeugnisinformationen 2. ZyklusNach oben

Die gesetzlichen Bestimmungen sehen vor, dass die Lernleistungen in den einzelnen Fächern, die Lernentwicklung und das Verhalten (Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten) der Kinder regelmässig beurteilt werden. Die Beurteilung soll als Unterstützung des Lernens erlebt werden. Sie steht im Dienst der Förderung des Kindes und seiner schulischen Leistungen.

Laut Zeugnisreglement werden an den Kindergarten- und an den 1. Klassen der Primarstufe keine Noten erteilt. Statt einer Benotung erfolgt jeweils ein Elterngespräch. Auf dem Zeugnisformular wird die Durchführung des Elterngesprächs bestätigt. In allen anderen Klassen werden zweimal jährlich, jeweils Ende Januar und auf Ende des Schuljahres, Zeugnisse mit Noten ausgestellt.

Dokument: Zeugnis 2. Zyklus (3. - 6. Klasse) (pdf, 1673.8 kB)